Übersicht

Auf diesem Übersichtsplan finden Sie sowohl aktuelle Meldungen als auch allgemeine Informationen zu unserer Schule.

Busverbindungen

BusSchule – sicher ankommen für die neuen 5er

Fährt mein Bus?

Busverbindungen

Sonderfahrpläne

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

MicrosoftInternetExplorer4

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:10.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:115%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri","sans-serif";
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

VERHALTEN BEI WINTERLICHEN VERKEHRSVERHÄLTNISSEN

Gemäß einem Rundschreiben des Ministeriums findet auch bei extremen winterlichen Straßenverhältnissen Unterricht statt. Es liegt in der Verantwortung der Eltern zu entscheiden, ob in solchen Situationen Ihr Kind zu Hause bleibt. Schülerinnen und Schülern, die aufgrund der Entscheidung ihrer Eltern nicht in die Schule gekommen sind, dürfen daraus keine Nachteile erwachsen.

Weiter möchten wir darauf hinweisen, dass bei Verspätungen der Schulbusse an den Bushaltestellen eine Wartezeit von ca. 30 Minuten zumutbar ist. Zu entscheiden, ob diese Frist bei extremen Witterungsverhältnissen eingehalten werden kann oder ob Ihr Kind überhaupt in die Schule fährt, liegt in Ihrer Verantwortung.

Wir bitten Sie, mit Ihren Kindern über die Gefahren des Schulweges und über das Verhalten an Haltestellen, Bahnhöfen und in Bus und Zug zu sprechen.

Sollte der Bus aus irgendwelchen Gründen (Unfall, Witterungsverhältnisse, Motorschaden) seine Fahrt unterbrechen müssen, so ist den Anweisungen des Busfahrers unbedingt Folge zu leisten. Ein Aussteigen, um zu Fuß weiter oder zurück zu laufen ist bei Schüler/innen ab Klassenstufe 5 (bei Dunkelheit bei Schülern ab Klassenstufe 8) nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Eltern möglich (beispielsweise durch einen schriftlichen Vermerk der Eltern im Lernplaner) und geschieht auf eigene Gefahr.

Wenn Sie selbst fahren, sind im Schadensfall weder Sie noch Ihr Fahrzeug abgesichert. Diese Versicherung gilt nur für die transportierten Schulkinder.

Aktuelle Hinweise wie Unterrichtsausfall wegen schlechter Witterung und/oder Einstellung des Busverkehrs können Sie der Homepage der VRN (www.vrn.de) entnehmen; wir bemühen uns über Unterrichtsausfall unverzüglich auf unserer Homepage zu informieren.

Regelungen bei Hitze

Der Schulleiter entscheidet nach Wettervorhersage und klimatischen Bedingungen vor Ort, ob die Regelungen bei Hitze greifen. Er spricht sich dabei mit den Nachbarschulen und den Verkehrsbetrieben ab. Die Stunden werden für alle Klassen (auch MSS und GTS) auf 30 Minuten verkürzt. Die Informationen werden für längerfristige Hitzeregelungen auf der Homepage bekannt gegeben. Für die Schülerinnen und Schüler des Ganztagsbereichs bzw. der Ganztagsklassen, die nicht nach Hause gehen können, wird eine Betreuung bis 16.00 Uhr eingerichtet.

Der Kurzstundenplan ist wie die Hausordnung auf der Homepage zu finden.

SCHÜLERBEFÖRDERUNG

Ihr Ansprechpartner bei Fragen zur Schülerbeförderung ist die Kreisverwaltung Donnersbergkreis. Herr Kranzdorf ist unter der Nummer 06352-710 192 erreichbar.

Informationen  zur Nutzung des MAXX-Tickets:

Das MAXX-Ticket gilt ein Jahr lang im gesamten VRN-Gebiet in allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (Deutsche Bahn: RE, RB und S-Bahn in der 2. Klasse) – in der Westpfalz mit der zeitlichen Einschränkung ab 14 Uhr. An gesetzlichen Ferientagen (ohne bewegliche Ferientage) in Rheinland-Pfalz, in Baden-Württemberg oder in Hessen sowie an Wochenenden und Feiertagen gilt das MAXX-Ticket auch ganztägig in der Westpfalz.

Das MAXX-Ticket ist eine persönliche Jahreskarte und damit nicht auf andere Personen übertragbar.

Bei Fahrkartenverlust kann nur gegen Zahlung einer Gebühr in Höhe von 15,00 € und Rückgabe der ausgefüllten Verlusterklärung (Formblatt auf der Homepage) die Ersatzfahrkarte bestellt werden.

Pausen

Die normalen Unterrichts- und Pausenzeiten sind im Lernplaner aufgeführt.

Bei Kurzstunden gelten die Zeiten gemäß Kurzstundenplan.

Das Verhalten in den Pausen ist in der Hausordnung geregelt. Diese gilt auch für Schüler anderer Schulen, die sich auf unserem Schulgelände aufhalten.

Wir trauern - Michael Halfmann

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Eltern,

liebe Freunde unserer Schule,

mit großem Bedauern müssen wir Ihnen und Euch mitteilen, dass unser geschätzter Kollege Michael Halfmann letzte Woche unerwartet verstorben ist.

Herr Halfmann war seit 1995 Kollege an unserer Schule. Er war mit seiner künstlerischen Begabung in jeder Hinsicht eine enorme Bereicherung unseres Schullebens. Er wird uns in Erinnerung bleiben als Bildender Künstler, begnadeter Saxophonist, Schauspieler und vor allem als hilfsbereiter, humorvoller, freundlicher und wertschätzender Mensch.

Sein Tod wird eine große Lücke an unserer Schule hinterlassen.

Mensa

Schulbücher & Bibliothek

Schulbuchausleihe 2018: Informationen

Schulbücher

Schulbibliothek

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri","sans-serif";
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

Unsere Schulbibliothek ist nach Möglichkeit in den Pausen geöffnet.

 Genaue Öffnungszeiten sind dem Plan an der Eingangstür der Bibliothek zu entnehmen. Die Ausleihe ist nur mit einem gültigen Leseausweis möglich. Wer noch keinen Leseausweis besitzt, kommt mit seinem Schülerausweis in die Bibliothek, um ihn dort zu beantragen.

 Wir weisen darauf hin, dass die Bibliothek kein Schüleraufenthaltsraum ist. Nur derjenige, der zur Ausleihe oder Stillarbeit kommen möchte, ist herzlich eingeladen das tolle Bücherangebot zu nutzen.

Abschlusskonzert der Bläserklassen

Das Sommerkonzert unserer Bläserklassen findet am Montag, dem 18.6.2018, um 19:00 im Schlosspark Rockenhausen statt (bei Regen in der Donnersberghalle).

Der Eintritt ist wie immer frei.

Sport

Sporttag 2018

       Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, den Unterricht und die sonstigen für verbindlich erklärten Schulveranstaltungen zu besuchen. Das gilt natürlich auch für den Sportunterricht. Wir bitten Sie dafür Sorge zu tragen, dass Ihre Kinder mit Sportkleidung am Sportunterricht teilnehmen. Auch wenn der Gesundheitszustand eine aktive Teilnahme am Sportunterricht verhindert (im Zweifelsfall ärztliche Nachweise vorlegen) besteht Anwesenheitspflicht. Dies gilt auch für vom Sport befreite Schülerinnen und Schüler. Der Schulleiter kann in Abstimmung mit dem Sportlehrer festlegen, dass der Schüler/die Schülerin am Unterricht einer anderen Klasse oder eines anderen Kurses teilnimmt.

       Der Schwimmunterricht findet im Naturerlebnisbad Rockenhausen statt.

Aktuelles

Termine und Veranstaltungen

Öffentliche Version des moodle-Kalenders

Demnächst stehen an:

Sicher im Netz (18.6.)

Sommerkonzert der Bläserklassen (18.6.)

Wandertag (19.6.)

Rocky Games (20.6.)

Aktion Tagwerk (21.6.)

Zeugnisausgabe (22.6.)

Wichtige Meldungen

Wir laden alle Interessierten ein zum

Info-Abend Klasse 5 am Mittwoch, dem 7. November 2018 um 19:00 Uhr

Info-Abend MSS am Mittwoch, dem 12.12.2019 um 19:00 Uhr

Tag der offenen Tür am Samstag, dem 17. November 2018 ab 10 Uhr.

Achtung Änderung: anders als in den Lernplanern angegeben ist am 5.11. kein beweglicher Ferientag. Die beweglichen Ferientage sind vorgesehen am: 31.10., 2.11. und  6.3..

Leider gesperrt!

Diese Toiletten müssen bis auf Weiteres leider gesperrt bleiben.

Zur Verfügung stehen allen Schülern die Toiletten im Hof des Hauptgebäudes, im 3. Stock des Hauptgebäudes und im Erdgeschoss des Nebengebäudes ("Oberstufentoiletten", Zutritt für alle SuS)

Allgemeiner Hinweis: wer Toiletten verschmutzt, verunreinigt oder beschädigt, schadet sich und anderen und macht das Schulleben für uns alle schlechter.

Sollte es Probleme geben: Ruhe bewahren, erst nachdenken, Hausmeister/Lehrkraft informieren.

Computerräume und Handynutzung

 NUTZUNG VON COMPUTERN MIT INTERNETANSCHLUSS AN DER SCHULE

 

Benutzungsordnung für Computerräume und vernetzte Rechner

 

1.    Der Zutritt zu den Computerräumen ist nur in Absprache mit den Systemverwaltern erlaubt.

2.    In den Computerräumen darf weder gegessen noch getrunken werden.

3.    Die Anmeldung am Computer ist in der Regel nur unter der persönlichen Benutzerkennung erlaubt. Das verwendete Passwort ist geheim zu halten. Eine missbräuchliche Verwendung wird zuerst dem/der Benutzer/in der jeweiligen Kennung zugeordnet. Deshalb sind beim Verdacht, dass ein Passwort anderen bekannt ist, sofort die Systemverwalter zu benachrichtigen!

4.   Die Computer müssen nach dem Arbeiten ordnungsgemäß heruntergefahren werden.

5.   Da jedem Benutzer auf dem Server eigener Speicherplatz zur Verfügung steht, dürfen eigene Datenträger nur nach Rücksprache mit einer Lehrkraft verwendet werden.

6.    Das Installieren von Programmen (von Datenträgern, Internet) ist untersagt.

7.    Die Konfiguration der Rechner darf nicht verändert werden.

8.    Es ist verboten, jugendgefährdende Internetseiten (extremistisch, pornographisch, Gewalt verherrlichend, Drogen, usw.) aufzurufen. Im Zweifel ist Rücksprache mit der Aufsicht führenden Lehrkraft erforderlich.

9.    Das Versenden von Daten / elektronische Post nach außerhalb ist nur nach vorheriger Einweisung durch eine Lehrkraft und unter Beachtung der allgemeinen Höflichkeits- und Formatierungsregeln erlaubt.

10. Mit Verbrauchsmaterial soll sparsam umgegangen werden; Insbesondere ist Drucken nur nach Rücksprache mit einer Lehrkraft erlaubt.

Alle Internet-Zugriffe werden protokolliert und stichprobenweise kontrolliert.

Wird gegen die Benutzerordnung verstoßen, wird der Benutzerzugang gesperrt und eine Ordnungsmaßnahme durch die Schulleitung verhängt!

 

9. HANDYNUTZUNG   

Handys sind für viele von uns und damit auch für die Schüler der Integrierten Gesamtschule Rockenhausen zu einem allgegenwärtigen Kommunikationsmedium geworden und Sie als Eltern nutzen es daher sicher auch, um z.B. mit Ihren Kindern Absprachen bezüglich der Abholung nach der Schule zu treffen. Mit dem wachsenden Funktionsumfang dieser Geräte sind aber gerade im schulischen Umfeld schwerwiegende Nachteile dieser Entwicklung zu Tage getreten. So häufen sich in jüngster Zeit Berichte in den Medien über Schüler, die gewaltverherrlichendes, rassistisches oder pornographisches Material via MMS oder Bluetooth-Funktion ihres Mobilfunktelefons mit anderen Schülern teilen, im schlimmsten Fall sogar mit der Handykamera selbst produzieren. Noch weitreichender sind die Konsequenzen der Veröffentlichung solcher „Beiträge“ auf den einschlägigen Videoportalen im Internet. Eine z.B. dort ins Netz gestellte herabwürdigende Darstellung von Lehrern oder Mitschülern ist für nahezu jeden zugänglich und ist praktisch kaum wieder rückgängig zu machen, die Betroffenen leiden nicht selten anhaltend unter den Folgen.

 

Dies sind sicher (strafrechtlich relevante) Extremfälle. Aber es muss darauf hingewiesen werden, dass bereits das Fotografieren von Personen ohne deren ausdrückliche Erlaubnis gegen §22 KUG (Kunsturheberrechtsgesetz) verstößt und die Manipulation oder Verunstaltung und Weitergabe von Schüler- oder Lehrerfotos einen Straftatbestand darstellen. Somit haben wir - auch im Sinne einer vorbeugenden Maßnahme und in Abwägung Ihrer berechtigten Interessen als Eltern - zum Schutz der Persönlichkeitsrechte folgende Regelungen in der Hausordnung beschlossen:

·         Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 5 – 10 ist die Benutzung von Handys auf dem Schulgelände untersagt.

·         Handys müssen bei Betreten des Schulgeländes vollständig ausgeschaltet werden. Dies gilt auch in den Pausen und nachmittags.

·         Den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (Klasse 11 – 13) ist die Handybenutzung in den Aufenthaltsräumen bis auf weiteres gestattet.

·         Die Anfertigung und Verbreitung von Film-, Foto- und Tonaufnahmen sind ohne Genehmigung der Schulleitung auf dem Schulgelände nicht gestattet.

·         Bei Leistungsüberprüfungen wird ein eingeschaltetes Handy oder ein vergleichbares elektronisches Gerät gemäß §55 ÜSchO als Täuschungsversuch gewertet.

·         Bei Vorliegen eines hinreichend wichtigen Grundes können die Schüler nach Rücksprache mit der jeweiligen Lehrkraft in deren Beisein das Handy oder das Telefon im Sekretariat benutzen.

·         Lehrerinnen und Lehrer können gestatten, das Handy während des Unterrichts zu unterrichtlichen Zwecken zu benutzen.

·         Bei unerlaubter Benutzung des Handys oder vergleichbarer elektronischer Geräte wird die Lehrkraft das Handy ausgeschaltet konfiszieren. Es kann i.d.R. nach dem Unterricht wieder abgeholt werden. Für zum vereinbarten Zeitpunkt nicht abgeholte Handys übernimmt die Schule keine Haftung.

·         Im Wiederholungsfall oder in besonders schwerwiegenden Fällen kann auf die Abholung des Handys durch die Eltern bestanden und in deren Beisein die Löschung widerrechtlich gemachter Bilder angeordnet werden. Die Schule behält sich vor, gegebenenfalls weitergehende Maßnahmen (z.B. Strafanzeige) einzuleiten.

 

Diese Regelungen gelten auch für Tablets.

Das Kollegium und die Schulleitung der IGS Rockenhausen möchten Sie als Eltern bitten, in dieser Angelegenheit mit uns zusammenzuarbeiten und Ihren Kindern Sinn und Notwendigkeit dieser Maßnahmen zu erläutern, entsprechende Gespräche werden auch im Unterricht (z.B. in der Klassenleiterstunde) geführt.

Sie brauchen Ihr Kind nicht über Handy zu kontaktieren. In dringenden Fällen ist die Kontaktaufnahme über das Sekretariat möglich.